© BVMI / Monique Wüstenhagen

ECHO - Deutscher Musikpreis

Der Deutsche Musikpreis ECHO ist seit 1992 der Höhepunkt eines jeden Musikjahres. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., ehrt mit dem Preis jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Schon wer für diesen Preis nominiert ist, kann sich zu den Top-Künstlern der Branche zählen.

Der ECHO reiht sich nahtlos in die Reihe der großen internationalen Auszeichnungen wie den GRAMMYs oder die BRIT AWARDS ein. Die Auszeichnungen werden jedes Jahr im Rahmen einer großen Gala mit Künstlern und Prominenten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Medien und Politik überreicht.

Detaillierte Informationen zu den Verleihungen des ECHO - Deutscher Musikpreis, zu den Nominierten, Gewinnern, Terminen und Veranstaltungsorten gibt es unter: www.echo-deutscher-musikpreis.de.


ECHO KLASSIK

Der ECHO KLASSIK ist einer der wichtigsten und bekanntesten Musikpreise der Welt und wird 2016 zum 23. Mal verliehen. Alljährlich trifft sich das Who‘s who der klassischen Musik zu dieser glanzvollen Gala.

Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), ehrt mit dem ECHO KLASSIK seit 1994 jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Die Preisträger werden von einer Jury ermittelt, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt. Neben der Würdigung besonderer Produktionen ist ein wesentliches Ziel des ECHO KLASSIK, junge Talente mit der renommierten Auszeichnung zu fördern und die Faszination und Vielfalt klassischer Musik einem breiten Publikum nahe zu bringen.

Ausführliche Informationen unter: www.echoklassik.de.


ECHO JAZZ

Seit 2010 bildet der ECHO JAZZ das dritte Standbein der Marke ECHO – Deutscher Musikpreis. Nach einem erfolgreichen Auftakt in der Jahrhunderthalle Bochum und zwei glanzvollen Jahren in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden zog der ECHO JAZZ in seinem vierten Jahr nach Hamburg, um bis einschließlich 2018 in der deutschen „Hauptstadt des Jazz“ verliehen zu werden. 2013 wurden die ECHO JAZZ-Trophäen in der Hamburger Fischauktionshalle überreicht, 2014 fand die festliche Gala in der Kulturfabrik Kampnagel statt. 2015 war das Werftgelände von Blohm+Voss Veranstaltungsort des ECHO JAZZ. 2016 fand die Verleihung am 26. Mai erneut auf dem Gelände der alten Kranfabrik Kampnagel statt.

Der ECHO JAZZ wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil insbesondere nach künstlerischen Kriterien fällt, aber auch den Publikumserfolg mit berücksichtigt. Die Vergabe des ECHO JAZZ spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Jazzfans. Jedes Label kann seine Produktionen im jeweils zuvor bekannt gegebenen Einreichungszeitraum für den ECHO JAZZ vorschlagen. Ermittelt werden die ECHO JAZZ-Preisträger von einer zwölfköpfigen Jury, die sich aus in der Branche anerkannten Journalisten, Vertretern von Musiklabels, Konzertveranstaltern und weiteren Experten zusammensetzt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.echojazz.de.