News

© SINISSEY Photography

BVMI bestätigt GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts

Seit vielen Jahrzehnten erstellt GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) die offiziellen Musikmarktdaten sowie die Offiziellen Deutschen Charts. Diese Zusammenarbeit wird nun vorzeitig verlängert. „Wir setzen damit auch zukünftig auf einen bewährten Partner, mit dem wir die Herausforderungen eines sehr dynamischen Marktumfeldes gemeinsam angehen und wichtige Neuerungen vorantreiben wollen“, so BVMI-Geschäftsführer Dr. Florian Drücke.

Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment: „Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns darauf, auch weiterhin die offiziellen Musik- und Chartdaten zur Verfügung zu stellen. Viele neue Projekte stehen bereits in den Startlöchern.“

Nach Verhandlungen über die zukünftige Ermittlung der Offiziellen Deutschen Charts  hatte der Bundesverband Musikindustrie im Sommer 2014 mitgeteilt, die Erhebung auch weiterhin GfK Entertainment anzuvertrauen. Wenige Monate  später wurden die Hitlisten grundlegend erneuert und sukzessive um zahlreiche Innovationen wie den Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, den Most Wanted Charts oder den „Nummer 1 Award der Offiziellen Deutschen Charts“  erweitert. Seit Anfang des Jahres zählen nun auch bezahlte Premium-Streams für die Album-Auswertungen.

Die Offiziellen Deutschen Charts decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Kontakt

Sigrid Herrenbrück
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (30) 59 00 38-44
Photo of