News

ECHO 2017: Udo Lindenberg, Beginner, Rag ’n' Bone Man und AnnenMayKantereit sind Abräumer des Abends

Gelungener Auftakt für das nächste Kapitel der ECHO-Geschichte: Heute Abend ist in der Messe Berlin zum 26. Mal der Deutsche Musikpreis vergeben worden. Die Umgestaltung des Preises in diesem Jahr – mehr Stimmgewicht für die Jurys und dadurch mehr Überraschungs- und Spannungsmomente, eine Kürzung der Kategorien und dadurch eine dynamischere Show sowie last but not least VOX als neuer Sender – kam bei Publikum und Branche gut an. Moderiert von Xavier Naidoo und Sasha, herrschte eine ausgelassene Stimmung. Bei vielen der Auftritte und Preisübergaben gab es Standing Ovations. Zu den Gewinnern gehörte unter anderem Ina Müller, die den ECHO in der Kategorie „Künstlerin Pop national“ bekam, den „Hit des Jahres" steuerte  Drake feat.  WizKid &  Kyla bei und der ECHO für "Hip-Hop/Urban national" ging an die Beginner, die darüber hinaus den „Kritikerpreis national“ erhielten. Udo Lindenberg wurde als „Künstler Pop national“ und für das „Album des Jahres“ ausgezeichnet. Die Jury wählte zudem die Produzenten des Albums „Stärker als die Zeit“, Andreas Herbig, Henrik Menzel und Peter „Jem“ Seifert zu den Produzenten des Jahres. Doppelt ausgezeichnet wurde darüber hinaus Rag'n'Bone Man

Eine vollständige Übersicht über alle Preisträger gibt es unter  www.echo-deutscher-musikpreis.de.

 
Der ECHO wird von der Deutschen Phono-Akademie, dem Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) vergeben. BVMI-Geschäftsführer Dr. Florian Drücke zeigte sich sehr zufrieden: „Ein rundherum guter Abend für die Branche, der mit einem ausgesprochen stimmungsvollen Nominierten-Dinner anfing, was sich in der Show mit vielen sehr emotionalen Momenten fortsetzte. Schon jetzt ein ganz herzlicher Dank an unseren neuen Senderpartner VOX und an das gesamte Team für die gute Zusammenarbeit und für einen spannenden, tollen Abend! Wir sind sehr gespannt auf die Show morgen um 20.15 Uhr bei VOX

Kontakt

Sigrid Herrenbrück
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (30) 59 00 38-44
Photo of