©BVMI_SINISSEY

Der ECHO 2018 findet am 12. April in der
Messe Berlin statt. VOX wird die Verleihung
am selben Abend im TV ausstrahlen.

Die Kernanliegen der Musikindustrie.

© BVMI/Oliver Walterscheid

ECHO KLASSIK 2017

Am 29. Oktober fand der ECHO KLASSIK mit
Moderator Thomas Gottschalk in der
eindrucksvollen Elbphilharmonie statt.

Musikindustrie in Zahlen

Alle Zahlen und Fakten zur Musikindustrie im Überblick.

News

Der BVMI zum Koalitionsvertrag von Union und SPD

Nach Auffassung des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) ist zu begrüßen, dass Union und SPD die Bedeutung der Kreativwirtschaft als Beschäftigungs- und Wachstumstreiber und als Impulsgeber für...

[mehr]

BVMI begrüßt Urteil wegen Urheberrechtsverletzung

Die große Strafkammer des Landgerichts Stuttgart hat den 61-Jährigen Angeklagten in der vergangenen Woche wegen gewerbsmäßiger Urheberrechtsverletzungen zu einer Haftstrafe von 5 ½ Jahren verurteilt....

[mehr]

BVMI zur aktuellen Untersuchung des Nutzerverhaltens im Netz

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) mahnt, aus der Erhebung zur „Nutzung urheberrechtlich geschützter Inhalte im Internet durch deutsche Verbraucher“, aus der das Max-Planck-Institut für...

[mehr]

Twitter

Facebook

weitere Themen

Am 14. September hat die EU-Kommission in Strasbourg den lang erwarteten Entwurf zur Harmonisierung des europäischen Urheberrechts im Rahmen der Strategie für den Digitalen Binnenmarkt vorgestellt. Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) begrüßt, dass darin der sogenannte „Value Gap“ aufgegriffen und eine Richtlinie vorgeschlagen wird, die unter anderem die Lizenzpflicht von Online-Plattformen wie YouTube klären soll. Nachdem es in der Branche schon lange rumorte, haben im Juli über 1.000 Musiker einen offenen Brief an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker unterschrieben und ihn darin aufgefordert, "jetzt zu handeln", um gleiche Rahmenbedingungen für Künstler und Rechteinhaber im Internet zu sichern.


Aktuelles Jahrbuch

2016: Zum vierten Mal in Folge Wachstum für die deutsche Musikindustrie nach fünfzehn Jahren. Zum zweiten Mal in Folge auch ein nennenswertes Wachstum: ein Plus von 3 Prozent. Das liegt auch in diesem Jahr am Audio-Streaming – einerseits. Andererseits liegt es am weiter verhältnismäßig stabilen physischen Markt, der Ende 2016 62,1 Prozent der Umsätze ausmachte.

Global Music Report 2017

Die Musikindustrie wächst im Jahr 2016 weltweit um 5,9%.

Der Musikmarkt 2016 ist weltweit um 5,9% gewachsen. Dies ist das größte Wachstum seit dem Beginn der Markterhebung durch die International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) im Jahre 1997. Der Gesamtumsatz für das Jahr 2016 belief sich dabei auf 15,7 Milliarden US-Dollar. Mehr...

GOLD/PLATIN/DIAMOND

Schon gehört? In unserem regelmäßigen Monatsreport sehen Sie auf einen Blick alle GOLD/PLATIN- und DIAMOND-Gewinner des jeweiligen Vormonats! Die aktuellen Abräumer gibt es hier.