KONTAKT

Sigrid Herrenbrück
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (30) 59 00 38-44

Koalition zur Bekämpfung von Streaming-Manipulation

Der Bundesverband Musikindustrie hat sich, wie sein Dachverband IFPI (International Federation of the Phonographic Industry), einer breiten Koalition von Stakeholdern der Industrie zur Bekämpfung von Streaming-Manipulationen angeschlossen. Majors wie unabhängige Labels, Verlage, Online-Plattformen und Künstlerorganisationen haben einen gemeinsamen "Code of Best Practice" unterzeichnet, der darauf abzielt, Streaming-Manipulationen zu erkennen und zu verhindern sowie deren Auswirkungen auf den Markt zu verringern.

Dr. Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender des BVMI: „Dieser Code of Conduct ist ein sehr wichtiger Schritt zur Sicherung des Vertrauens in den digitalen Markt und ein eindeutiges Signal der Marktteilnehmer, den wir aus Deutschland heraus stets unterstützt haben. Versuche, das Streamingverhalten durch computergenerierte Bots oder händisch zu manipulieren, um auf illegale Weise das Chart-Ranking zu verbessern und Lizenzzahlungen zu erhalten, können nicht geduldet werden und sind in niemandes Interesse – sie zu verhindern, erfordert das Engagement aller Beteiligten. Dazu bekennen sich die Unterzeichner im Code of Conduct deutlich.“

Der Code formuliert Richtlinien zum Unterbinden manipulierter Aufrufe von Songs auf Streaming-Portalen, die darauf abzielen, eine verbesserte Chart-Positionierung, Marktanteile, Lizenzzahlungen und ähnliches zu erreichen.

Der Code ist hier zu finden.