KONTAKT

Sigrid Herrenbrück
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (30) 59 00 38-44

BVMI @ Reeperbahn Festival Konferenz 2020

Panel zur Urheberrechtsrichtlinie in Deutschland

Vom 16. bis 19. September 2020 findet in Hamburg erneut das Reeperbahn Festival statt sowohl Online als auch Offline, unter Berücksichtigung der aktuellen gesundheitspolitischen Maßgaben. Die Veranstalter*innen haben an einem Umsetzungskonzept gearbeitet, das neben digitalen Konzerten auch Live-Auftritte vorsieht, bei denen sich an die derzeit zugelassenen Kapazitäten unter den aktuellen Hygienevorschriften und Abstandsregeln gehalten wird.

Die dazugehörige Reeperbahn Festival Konferenz für Fachbesucher*innen findet hingegen in weiten Teilen Online statt. Erwartet wird durch die starke Erweiterung der Medienproduktionen ein noch größeres Angebot an Livestreams und Video-On-Demand-Inhalten.

Der BVMI ist erneut mit einem Panel sowie einer eigenen Online-Lounge vertreten, in der das Panel-Video nach der Live-Stream-Übertragung auch später noch abrufbar sein wird. Zu den Angeboten erhalten Sie mit Ihrem Konferenz-Ticket über diesen Link Zugang.

BVMI-Panel am Donnerstag

Im offiziellen Live-Stream der Konferenz diskutieren am Donnerstag, 17. September, ab 14.40 Uhr unter dem Titel „European Agenda Meets German Reality - Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie in Deutschland" René Houareau (Bundesverband Musikindustrie), Martin Madej (Verbraucherzentrale Bundesverband), Matthias Schmid (BMJV) und Götz von Einem (Deutscher Musikverleger-Verband). Die Moderation übernimmt Corinna Budras (Wirtschaftskorrespondentin, F.A.Z.). Beleuchtet werden dabei die Erwartungen von Musikindustrie, Musikverlagen und Verbraucherschutz an die europäische Urheberrechtsrichtlinie und ihre Umsetzung in Deutschland sowie der „Diskussionsentwurf" des BMJV. Das Panel findet auf Deutsch statt.

Alle weiteren Informationen stehen unter der offiziellen Festival-Website zur Verfügung.