© Istockphotos

BVMI begrüßt heutige Filesharing-Entscheidung des EuGH

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) nimmt erfreut zur Kenntnis, dass der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute in einem weiteren Filesharing-Fall für eine richtungsweisende Klarstellung in...

[mehr]

Studie zu weltweiten Musikhörgewohnheiten

Pro Woche hören die Menschen weltweit 17,8 Stunden Musik und zwar am häufigsten im Auto. Das sind Ergebnisse des heute von der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI), dem...

[mehr]

Jahresversammlung der außerordentlichen BVMI-Mitglieder

Physische Tonträger sind in Deutschland trotz der ungebrochenen Dynamik des Audiostreamings weiterhin ein bedeutendes Umsatzsegment: CDs und Vinyl stehen noch immer für 41 Prozent aller Ausgaben im...

[mehr]

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und GfK Entertainment setzen ihre vertrauensvolle Partnerschaft fort. Wie aus den vergangenen Jahrzehnten gewohnt, wird GfK Entertainment auch weiterhin die...

[mehr]

BVMI begrüßt die heutige Entscheidung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat heute entschieden, aufgrund der Verfahren der Musikindustrie, der Filmindustrie, der Buchverlage und der GEMA dem EuGH mehrere Fragen vorzulegen. Es geht in den...

[mehr]

Dr. Florian Drücke, der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI):

"Von Vinyl bis zur Cloud, die Diversifizierungsstrategie der Branche wird durch die Studie als Erfolgsgeschichte...

[mehr]

Musik-Streaming spielt eine erhebliche Rolle beim Musikkonsum. Jeder Zweite in Deutschland streamt Musik, jeder Vierte sogar über eine kostenpflichtige Premium-Version eines Musik-Streamingdienstes....

[mehr]

BVMI zur heutigen Entscheidung des BGH

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat heute im Verfahren „Peterson gegen Google & YouTube“ entschieden, dass die Frage, inwieweit YouTube haftet, wenn Verbraucher auf der Plattform urheberrechtlich...

[mehr]

BVMI begrüßt heutiges Abstimmungsergebnis zum EU-Urheberrecht

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) begrüßt den Ausgang der Abstimmung im EU-Parlament zur Reform des europäischen Urheberrechts. Die Abgeordneten haben heute Mittag in Straßburg mehrheitlich...

[mehr]

Dr. Florian Drücke, der Vorstandsvorsitzende des BVMI: "Das Votum der europäischen Abgeordneten, die sich heute mehrheitlich für den von Berichterstatter Axel Voss aufgezeigten Weg und damit für mehr...

[mehr]

Zeitenwende auf dem deutschen Tonträgermarkt: Im ersten Halbjahr 2018 hat Audio-Streaming (+35,2%) die CD überholt und ist mit 47,8 Prozent Marktanteil nun – wie bereits in anderen Märkten – größtes...

[mehr]

Dr. Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI): „Heute ist kein guter Tag für die gesamte Kreativwirtschaft. Es ist sehr bedauerlich und gleichzeitig irritierend,...

[mehr]

BVMI betont Dringlichkeit der EU-Urheberrechtsreform

Am übermorgigen Donnerstag stimmt das EU-Parlament über einen Vorschlag zur Modernisierung des EU-Urheberrechts ab, der unter anderem vorsieht, dass die sogenannten User-Uploaded-Content-Plattformen...

[mehr]

Appell aller Akteure der Kultur- und Medienwirtschaft an die Abgeordneten des EU-Parlaments

 

• Für das Mandat des Rechtsausschusses


• Für einen innovativen und zukunftsfähigen digitalen Binnenmarkt

Wir, die Verbände und Institutionen der Kultur- und Medienwirtschaft, unterstützen die...

[mehr]

Erstmals bündeln die wichtigsten Verbände der Musikbranche ihre Positionen gegenüber der Politik und stellen sie zur Diskussion – auf der Tagesspiegel-Konferenz "Agenda Spezial – Der...

[mehr]

Den „ECHO“ wird es nicht mehr geben. Das hat der Vorstand des Bundesverbandes Musikindustrie gestern in einer außerordentlichen Sitzung in Berlin beschlossen. Der ECHO sei viele Jahre ein großartiger...

[mehr]

Die Musikindustrie ist 2017 weltweit um 8,1 Prozent und damit zum dritten Mal in Folge gewachsen. Insgesamt hat die Branche im vergangenen Jahr 17,3 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Diese Zahlen...

[mehr]

Den BVMI erreichen in der aktuellen Debatte viele Rückfragen in Bezug auf die Preisvergaben. Daher zur Klarstellung: Der ECHO JAZZ und der ECHO KLASSIK sind zwei eigenständige Preise, zwei...

[mehr]

Wenn im Zuge der aktuellen Diskussion Künstler entscheiden, ihren ECHO zurückzugeben, bedauern wir das zutiefst, müssen diese Entscheidung aber natürlich respektieren. Wir hoffen, dass die Künstler...

[mehr]

„Der Publikumspreis ECHO ist – bis auf ausgewählte Kategorien, wie beispielsweise das Lebenswerk und der Preis für soziales Engagement – das Ergebnis von Verkäufen und einer darauf folgenden...

[mehr]
NEWS